Antworte auf:  Ring und Matrix von imbettlernen
Forum:  Matrizenrechnung, moderiert von: Fabi Dune ligning

[Zur Forum-Gliederung] [Wie man Fragen beantwortet] [Themenstart einblenden]

  Alle registrierten Mitglieder können Mitteilungen schreiben.
Benutzername:
Passwort:
Nachricht-Icon:                   
                  
              
Nachricht:


 
 


Input assistance tools (JavaScript): [Link extern intern] [MathML?] [$$?]
[fed-area] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [Tikz] [hide-area][show-area] [Source code [num.]][?]
 Show Preview      Write using fedgeo formula editor or Latex.

Smilies for your message:
😃 😄 😁 🙂 🙃 😉 🤗 🤫 🤔 🙄 😴 🤒 😎 😮 😲 😂
🙁 😖 😒 😐 😡 👌 👍 👎 🤢 🤧 🥵 🥶 😵 🤯 😛 😷
Optionen: Deaktiviere HTML in dieser Nachricht
Deaktiviere MATHML in dieser Nachricht. Wenn Dein Text $-Zeichen enthält, die nicht LaTeX-Formeln begrenzen.
Deaktiviere Smilies in dieser Nachricht
Zeige die Signatur (Kann in 'Mein Profil' editiert werden.)
    [Abbrechen]
 
Beachte bitte die [Forumregeln]


Themenübersicht
helmetzer
Senior
Dabei seit: 14.10.2013
Mitteilungen: 1531
 Beitrag No.3, eingetragen 2021-06-20 22:00    [Diesen Beitrag zitieren]
\quoteon(2021-06-20 21:30 - imbettlernen in Beitrag No. 2) Mit ( N // M) ist N modulo M gemeint \quoteoff Woran starkte Zweifel berechtigt sind.

imbettlernen
Neu
Dabei seit: 06.04.2021
Mitteilungen: 3
 Beitrag No.2, eingetragen 2021-06-20 21:30    [Diesen Beitrag zitieren]
Mit ( N // M) ist N modulo M gemeint Aber trotzdem Danke jetzt habe ich zumindest einen guten Lösungsansatz ...

StefanVogel
Senior
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3893
Wohnort: Raun

 Beitrag No.1, eingetragen 2021-06-20 06:55    [Diesen Beitrag zitieren]
Hallo imbettlernen, mit der Eingabe ( N//H ) ist die Blockmatrix bestehend aus den zwei Teilmatrizen N und H gemeint? Entscheidend ist die Voraussetzung, dass H nicht nur aus r Spalten besteht, sondern auch den Rang r hat. Mein Tipp für einen Lösungsversuch: \ Die Spaltenvektoren von U bilden eine Basis. Deshalb gibt es eine Koordinatendarstellung von x in der Basis "Spaltenvektoren von U": x = U \alpha = ( U_1 U_2 ) (\alpha_1 ; \alpha_2) worin \alpha ein Spaltenvektor bestehend aus den n Koordinaten ist und \alpha_1 sind die ersten (n-r) Koordinaten und \alpha_2 die restlichen r Koordinaten. Das in die Behauptung eingesetzt führt zu der Frage, wann H \alpha_2 = 0 gilt. Viele Grüße, Stefan

imbettlernen
Neu
Dabei seit: 06.04.2021
Mitteilungen: 3
 Themenstart: 2021-06-19 21:25    [Diesen Beitrag zitieren]
Sei A=(a_ij) \el\ \IZ^(m\cross\ n) . Wir wählen ein U \el\ GL_n (\IZ) , sodass gilt : A*U = ( N//H ) , wobei H Rang r hat und N, die m\cross\ (n-r) Nullmattix ist. Nun zerlegen wir U in zwei Teilmatrizen U_1 \el\ \IZ^n\cross\ (n-r) und U_2 \el\ \IZ^n\cross\ r das heißt U=( U_1//U_2) . Zeigen Sie, dass dann gilt : A*x = 0 , x\el\ \IZ <=> x \el\ , das heißt x ist ein Element im Unterraum, der von den Spalten von U1 erzeugt wird. Hi,Leute. Ich habe die Aufgabestellung verstanden aber komme ich leider nicht weiter. Könntet ihr mir bitte helfen ? Vielen Dank

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]